Dichtungsplatten

Die asbestfreien Dichtungsplatten von GAMBIT AF gelten als neuentwickelt Stoffe für technische Dichtungssysteme (mit breitem Bereich von Druck und Temperatur) und Kontakt mit unterschiedlichen technischen Medien. Sie sind als Verbundstoffe der hochwertigen Aramidfasern speziell zusammengesetzten Fasern und anorganischen Füllmaterialien sowie anwendungsspezifischen Elastomeren. Das hochspezialisierte und gemäß ISO-9001 durchgeführte  Kalandern der Tafel gewährleistet stabile und sehr gute technische Kennwerte.
Die Kennwerte von Platten GAMBIT AF erfüllen die Anforderungen in umfangreichen Anwendungsbereichen. Falls die Platten von GAMBIT AF unter spezifischen Betriebsbedingungen nicht angewendet werden können, bieten wir die Platte auf Basis von expandiertem Graphit, expandiertem Vermiculit oder PTFE an. Diese Produkte stehen für höchste Qualität und Zuverlässigkeit.

HINWEISE ZUR AUSWAHL UND ZUM EINBAU DER DICHTUNGEN VON DICHTUNGSPLATTEN GAMBIT
Falls ein Stoff zur Dichtung für einen bestimmten Dichtungsknoten ausgewählt wird, sind mehrere Faktoren zu beachten. Zu den wichtigsten Faktoren gehören: Temperatur, Betriebsdruck, Art eines verdichteten Mediums und Verbindungskonstruktion. Außer den oben erwähnten Faktoren lohnt es sich auch zu benennen:  Betriebszyklizität, mechanische Schwingungen, sorgfältiger Einbau und technischer Zustand vom Flansch.
Auf Basis der Daten und Diagramme T-p,  die in diesem Katalog angegeben werden, kann der Kunde eine entsprechende Platte auswählen, die alle Voraussetzungen unter den für die Verbindung bestimmten Betriebsbedingungen erfüllt. Es ist relevant, dass der Betriebspunkt im Diagrammgebiet liegt. Gleichzeitig bedeutet dies nicht, dass man in einigen Fällen nicht wirkungsvoll und  zuverlässig mit Kennwerten außerhalb des Diagrammgebietes arbeiten kann. In diesem Fall ist es erforderlich, die Bedingungen mit Fachpersonal zu besprechen und die Betriebsprüfung vorzunehmen.
Um das Dichtungssystem lange Zeit und einwandfrei arbeiten zu können, müssen einige Voraussetzungen in Bezug auf Flansch, Schrauben und Einbauweise erfüllt werden. Wesentlich ist es dabei, mitarbeitende Flanschen planparallel auszurichten, weil es nur  in dieser Lage möglich ist, die größeren Schellen anzuwenden, als nach Berechnungen erforderlich sind. Sie sollen jedoch nicht Spannungen überschreiten, die zur Beschädigung der Dichtung unter Betriebsbedingungen führen könnten. In der Praxis ist es an mehreren Stellen bei dem Einbau nicht möglich, Drehmomentschlüssel zu benutzen. Die Schelle zwischen Flanschen soll so zusammengedrückt werden, die Dichtung um 8-10% der Dicke zu klemmen. Diese Lösung kann meistens bei der Abdichtung der Verbindungen umgesetzt werden. Um die Beschädigung der Dichtung zu vermeiden, sollte man gleiche, mit hochwertigem Schmiermittel bedeckte Schrauben in gutem Zustand in ganzer Verbindung anwenden.
 

Der Stoff, aus dem die Dichtungsplatte hergestellt wird, besteht aus organischen und anorganischen Komponenten, die als Verbundstoff bei Temperaturen betrieben werden können, die für einzelne Bestandteile nicht zu erreichen sind. Man darf jedoch nicht vergessen, dass der Stoff wegen seiner Eigenschaften Vorteile und Nachteile hat.  
Alle Dichtungen aus Aramid-Kautschuk-Platten werden bei der Temperatur höher als 200°C erhärtet. Die Platten GAMBIT sind so elastisch, dass sie Wärmebewegungen von Flanschen bei den angegebenen Temperaturbereichen auszugleichen. Das ist  eine Grundbedingung für die Dichtigkeit des Dichtungsmittels, eben im Falle des Knotens mit Wärmezyklen.  
Eine Gefehrdung für die Aramid-Kautschuk-Platten bei Temperaturen höher als  380°C ist die Oxidation. Während der Oxidation brennt das Elastomere, dadurch wird die Platte verbrannt. Um dieses zu vermeiden, muss das Elastomere von chemischen Einfluss, d.h. verdichtetem Medium und Sauerstoff  getrennt werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, den Einfluss zu vermeiden. Erstens kann man bestimmte Flanschkonstruktionen d.h. Nut-Feder oder Vorsprung-Rücksprung benutzen. Zweitens können die Dichtungskanten mit Metall  geschützt werden. Die Metallkanten müssen so angebracht werden, dass sie den Faktoreneinfluss verhindern und gleichzeitig Wärmebewegungen und Schwingungen der Flanschverbindung nicht begrenzen. Sie erfüllen mehrere Aufgaben: sie verstärken mechanisch die Dichtung, schützen vor  Durchdringung des verdichteten Mediums durch Dichtung und vor allem gelten sie als Schutz vor chemischen Einwirkungen des Mediums und der Umgebung. 
Richtig konstruierte Flanschverbindungen mit entsprechender Dichtung, die auf richtige Weise eingebaut wird, ist dicht über lange Zeit. Abgebaute Dichtungen sollten auf keinen Fall noch einmal benutzt werden.

Seiten

Gambit

ul.Wojska Polskiego 16,
58-420 Lubawka

+48 75 74 49 695
+48 75 74 49 696

sekretariat@gambitgl.pl

+48 75 74 49 690

 

News - de